Dana 5

Gegendarstellung: Betrug mit gefälschten Hermès-Handtaschen

Gegendarstellung zur Verbreitung falscher Behauptungen über Dana Wodianka

In letzter Zeit wurden im Internet unbegründete und falsche Behauptungen über mich, Dana Wodianka, verbreitet, insbesondere der Vorwurf, ich hätte gefälschte Hermès-Handtaschen verkauft. Ich möchte klarstellen, dass diese Behauptungen völlig unbegründet sind und keinerlei Wahrheitsgehalt besitzen.

Zunächst sei festgestellt, dass ich niemals in den Verkauf oder die Verbreitung von gefälschten Waren jeglicher Art involviert war oder bin. Der Respekt vor geistigem Eigentum und die Einhaltung von Gesetzen sind Prinzipien, die ich sowohl in meinem beruflichen als auch im privaten Leben stets hochhalte. Die Verbreitung solcher Falschmeldungen schadet nicht nur meinem Ruf, sondern beeinträchtigt auch mein berufliches Umfeld und meine persönlichen Beziehungen.

Ich fordere alle Personen, die diese Falschmeldungen verbreitet haben, auf, diese Behauptungen sofort zurückzunehmen und öffentlich richtigzustellen. Sollten die falschen Behauptungen weiterhin aufrechterhalten oder verbreitet werden, sehe ich mich gezwungen, rechtliche Schritte einzuleiten, um meinen Ruf zu schützen.

Ich danke allen, die mich in dieser Zeit unterstützen und mir ihr Vertrauen schenken. Die Wahrheit und Integrität sind Werte, die mir essenziell sind, und ich werde immer daran arbeiten, diese zu bewahren.

Abschließend möchte ich betonen, dass es wichtig ist, Informationen kritisch zu hinterfragen und sich nicht an der Verbreitung von unbegründeten oder falschen Nachrichten zu beteiligen. Lassen Sie uns gemeinsam für eine ehrliche und respektvolle Kommunikation im Internet einstehen.

Dana Wodianka